Die Hohe Acht - Rundwanderung (26 km)

Mit einer Höhe ü. NN 747 m ist die Hohe Acht die höchste Erhebung der Eifel. Bei dem Berg handelt es sich um einen tertiären Vulkan; der regelmäßige Kegel besteht von unten herauf aus Unterdevongestein, die Kuppe aus Basalt.

Kartenausschnitt aus der Eifelvereinskarte Nr. 11.


 

Wanderung zur Hohen Acht

Wanderer, die mit dem Bahnbus anreisen, können vom Marktplatz Adenau aus über den Schwallenberg auf die Hohe Acht und zurück wandern oder aber mit dem Auto unterhalb der Hohen Acht auf dem Wanderparkplatz parken und von hier aus in ca. 25 Minuten auf die Hohe Acht zum Kaiser-Wilhelm-Turm spazieren. 

 

Rundwanderung Hocheifel-Rundweg (Adenau-Hohe Acht-Nürburg-Adenau) 26 km

 

Rundwanderung zur Hohen Acht (Adenau-Hohe Acht-Adenau) 18,1 km (Adenau

 

Rund um die Hohe Acht ist ein Netz von Wanderwegen angelegt, die zu herrlichen Rundgängen einladen. An zahlreichen Stellen ist ein weiter Blick über die Eifellandschaft möglich.

 

Rundwanderung Hohe Acht und Nürburgring 7,4 km

 

"Schöööne Runde" zur Hohen Acht 9,1 km

 

Kaiser-Wilhelm-Turm

Auf der Hohen Acht wurde 1908/09 der Kaiser-Wilhelm-Turm errichtet, der einen weiten Blick über die Eifel bis zu Westerwald, Hunsrück und Niederrhein ermöglicht. Anlass zur Errichtung dieses steinernen Aussichtsturms nach Plänen des Architekten Freiherr von Tettau, Berlin, war die Silberne Hochzeit von Kaiser Wilhelm II. und Kaiserin Auguste Viktoria sowie das Gedenken an Kaiser Wilhelm I. (siehe Gedenktafel). Der Turm ist 16,30 m hoch, die Wandstärke beträgt im Erdgeschoss 1 m. Ausgeführt wurde der Bau von den Maurermeistern Karl und Johannes Leidinger aus Adenau unter Verwendung einheimischen Bruchsteins. Die Baukosten betrugen 18.000 Goldmark. Seit 1987 steht der Turm unter Denkmalschutz.

 

KaiserWilhelm Turm 2016

Rundumblick vom Kaiser-Wilhelm-Turm auf der Hohen Acht